Zum Inhalt springen

Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert unterstützt das Klimavolksbegehren

Klimaschutz als zentrales Anliegen der Bezirksarbeit

Josefstadt. „Ich unterstütze das Klimavolksbegehren, weil es den starken Willen der Bevölkerung, sich überparteilich für Klimaschutz stark zu machen, widerspiegelt.“, so Mag. Veronika Mickel-Göttfert, Bezirksvorsteherin der Josefstadt. Im achten Bezirk hat man sich ganz und gar diesem Thema verpflichtet: Als Klimabündnis-Bezirk sind Maßnahmen zur Klimawandelanpassung wie beispielsweise Begrünungen, umweltfreundliche Mobilität sowie die Vermeidung von Plastikmüll, die in einem überfraktionellen Arbeitskreis forciert wird, selbstverständlich. Daher sei eine Unterstützung des Klimavolksbegehrens naheliegend, wobei naturgemäß gewisse Punkte beachtet werden müssen. „Der Vorschlag einer CO2-Steuer soll, ganz im Sinne der ökosozialen Marktwirtschaft, klimaschonendes Handeln der Bürgerinnen und Bürger entlasten und somit attraktiveren. Mögliche negative soziale und wirtschaftliche Effekte sollen durch einen Klimabonus abgefangen werden. Es ist klar, dass solch eine weitreichende Maßnahme wohlüberlegt sein muss, daher müssen die Auswirkungen auf die verschiedenen Wirtschaftssektoren analysiert werden, um auch nachhaltig mit einer funktionierenden Wirtschaft vereinbar zu sein.“ schlägt die Bezirksvorsteherin vor und schließt ab: „Klimaschutz bleibt ein Topthema in der Josefstadt und ich bin überzeugt, dass das Klimavolksbegehren und die vielen engagierten Bürgerinnen und Bürger, die dahinter stehen, uns neuen Rückenwind geben werden.“

 

Rückfragen & Kontakt:

Lydia Maria Lienhart, BA

Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Bezirksvorstehung Josefstadt

Schlesingerplatz 4/Zi.317

1080 Wien

Tel.: +43-1-4000-08116

Mobil: +43 676 811808116

lydia.lienhart@wien.gv.at 

Kommentare(0)

Keine Kommentare vorhanden