Zum Inhalt springen

Die Josefstadt ist Menschenrechtsbezirk!

Seit dem Gemeinderatsbeschluss „Wien – Stadt der Menschenrechte“ im Dezember 2014 und der darauffolgenden Gründung des Menschenrechtsbüros wurde dem Querschnittsthema Menschenrechte in der Stadt Wien ein verstärkter Fokus gewidmet. Anhand von Schwerpunktthemen arbeitet das Menschenrechtsbüro gemeinsam mit der Stadtverwaltung, anderen öffentlichen Institutionen, Nichtregierungsorganisationen, sowie ExpertInnen zusammen, um die Menschenrechte in allen Kompetenzbereichen der Stadt zu stärken und mehr Bewusstsein für sie zu schaffen. Anlässlich des 5-jährigen Jubiläums des Menschenrechtsbüros tourte das Team durch die Bezirksvorstehungen, um den Dialog mit der Gesellschaft weiter auszubauen. In weiterer Folge wurde das Konzept „Wiener Menschenrechtsbezirke“ mit dem Ziel entwickelt, den Menschenrechtsansatz auch auf Bezirksebene zu etablieren.  

 

Mit der nun folgenden Deklaration zum Menschenrechtsbezirk – initiiert von Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert und BezR Anja Salomon – ist die Josefstadt einer der ersten Wiener Menschenrechtsbezirke und leistet somit Pionierarbeit. Es sollen die unterschiedlichsten Menschenrechte aktiv auch in das öffentliche Bewusstsein des Bezirks gerückt und gefördert werden. Ziel ist es im Kompetenzbereich des Bezirks, menschenrechtsrelevante Aspekte explizit zu verankern, zu achten sowie aktiv zu unterstützen. Die Josefstadt wird dazu Schwerpunktthemen für den Bezirk festlegen und mittels eines Aktionsplans, der gemeinsam mit PartnerInnen im Bezirk entwickelt wird, verstärkt vorantreiben.

 

„Umweltschutz, Gleichberechtigung von Mann und Frau, ein gutes Miteinander über die Generationen hinweg, Inklusion, Kinderrechte, Bürgerbeteiligung und Demokratie, Freiheit – es gibt so viele Anknüpfungspunkte zu unserer täglichen Arbeit im Bezirk. Mit der Deklaration als Menschenrechtsbezirk wollen wir aufzeigen, dass das Engagement für Menschenrechte für jeden Einzelnen von uns von Bedeutung ist. Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren – dafür wollen wir uns noch stärker engagieren! Ich freue mich auch auf die zukünftige Zusammenarbeit mit dem Menschrechtsbüro.“, so Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert zum „Menschenrechtsbezirk Josefstadt“.

 

Bezirksrätin Anja-Therese Salomon, MSc. weist darauf hin, dass „Menschenrechte nicht selbstverständlich sind. Wir sollten es vielmehr als selbstverständlich betrachten, sie immer wieder aufs Neue zu verteidigen und zu schützen. Dass sich die Josefstadt als Menschenrechtsbezirk bekennt, ist ein wichtiger Schritt, um die Umsetzung von Menschenrechten auch auf lokaler Ebene weiter voranzutreiben und Bewusstsein zu schaffen“. Shams Asadi unterstreicht das und meint „als Menschenrechtsbeauftragte der Stadt Wien lege ich besonderen Wert auf die Zusammenarbeit mit den Bezirken, die es ermöglicht, die Menschen in ihrem alltäglichen Lebensumfeld zu erreichen. Dass die Josefstadt nun Menschenrechtsbezirk ist, freut mich sehr!“

Kommentare(0)

Keine Kommentare vorhanden