Zum Inhalt springen

Die Josefstadt trauert um Altbezirksvorsteher Ludwig Zerzan

Wir sind tief betroffen über das Ableben des ehemaligen Bezirksvorstehers der Josefstadt Ludwig Zerzan.

Ludwig Zerzan wurde am 18. August 1932 als Sohn von Elisabeth und Ludwig Zerzan in Wien geboren. Nach dem Besuch der Volks- und Hauptschule sowie von zwei Klassen an der Bundeslehr- und Versuchsanstalt für Textilindustrie in Wien ging er 1948 bei der Firma Duschek (Handel mit medizinisch-technischen Geräten) in die Lehre als Kaufmann, die er drei Jahre später abschloss.

Politisch engagierte sich Zerzan im 8. Bezirk seit 1964, als er zum Fürsorgerat bestellt wurde. Von Mai 1969 bis April 1994 gehörte er der Bezirksvertretung Josefstadt als Bezirksrat an, von 1973 bis 1978 als Klubobmann seiner Fraktion. Seit Mai 1978 Bezirksvorsteher-Stellvertreter, wurde er im Juni 1990 als Nachfolger des langjährigen amtierenden Walter Kasparek zum Bezirksvorsteher gewählt. Diese Funktion übte er bis zum April 1994 aus. Zu seinen wichtigsten Anliegen zählten die Verkehrsberuhigung und die Lösung der Parkplatznot in der Josefstadt.

In Anerkennung um seine kommunalpolitischen Verdienste wurde Ludwig Zerzan im November 1989 das Silberne und im Februar 1995 das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land überreicht.

„Bezirksvorsteher Zerzan hatte für die Josefstädterinnen und Josefstädter, und auch für mich als junge Bezirksvorsteherin stets ein offenes Ohr. Wir bedanken uns aufrichtig für den wertvollen jahrzehntelangen Einsatz für seine Josefstadt und sprechen der Familie unser großes Beileid aus!“, so Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert.

Kommentare(0)

Keine Kommentare vorhanden