Zum Inhalt springen

Sanierung der VS Lange Gasse steht vor Abschluss

Josefstadt investiert über 4 Mio. Euro in bessere Raumqualität, Barrierefreiheit und Sicherheit.

Seit 2016 läuft die Attraktivierung und Sanierung der VS Lange Gasse 36 weiter. Kostenpunkt: über vier Millionen Euro. Mit diesen Mitteln des Bezirks und der Stadt Wien wurde der Turnsaal rundum erneuert und mit einer Kletterwand noch attraktiver gestaltet, es wurden Zubauten errichtet um mehr Raum für Schülergarderoben, einen Gruppenraum und ein Lehrmittelzimmer zu schaffen. Ein neues Farbkonzept bringt frischen Schwung und noch mehr Fröhlichkeit in diese beliebte Schule.

Im Zuge der Bauarbeiten ist es nun auch gelungen, dass die Schule barrierefrei zugänglich ist und in allen Geschoßen Behinderten-WCs vorhanden sind. Auch Sicherheit wird groß geschrieben: auch in Brandschutz und Sicherheitsbeleuchtungen wurde umfassend investiert.

„Um unseren Kindern weiterhin höchste Bildungsqualität bieten zu können, brauchen wir attraktive Räume, in denen sie sich wohlfühlen und sich entfalten können,“ so Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert und die Vorsitzende der Sozialkommission Renate Kaltenegger. Gerade jetzt ist es wichtig, dass wir in beste Kinderbetreuung investieren. Die Josefstadt wird immer jünger und die Stadt Wien ist gefordert auch weiterhin mit dem Bezirk in unsere gute Schulen zu investieren.

Neue Fassadenbegrünung für mehr Klimaschutz

In Kürze startet die Begrünung der Fassade der VS in der Lange Gasse in einem eigenen Projekt mit Rankpflanzen „Mit der Fassadenbegrünung attraktiveren wir nicht nur die Schule und sorgen für Abkühlung, sondern stärken auch das Bewusstsein für das Thema Klimaschutz schon bei den Kleinsten“, so Mickel und Kaltenegger abschließend.

Die Begrünung weiterer Schulen, etwa der Volksschule Zeltgasse, sei bereits in Planung.

Kommentare(0)

Keine Kommentare vorhanden