Zum Inhalt springen

Kulturschwerpunkt 2017: Kunst & Kultur im Öffentlichen Raum

Die Josefstadt ist Kulturbezirk Nummer eins!

Damit das auch weiterhin so bleibt, hat der Bezirk 2017 das Kulturbudget auf 170.000,- Euro aufgestockt.

Mit diesen Mitteln sollen auch in diesem Jahr Veranstaltungen mit lokalem, im Bezirksinteresse liegendem Bezug – wie beispielsweise Ausstellungen, Konzerte, Liederabende, Lesungen oder Grätzelfeste, veranstaltet werden. Im Vorjahr hat der Bezirk rund 70 Kulturprojekte gefördert.

„Die Josefstadt hat das höchste Bezirkskulturbudget wienweit und wir fördern gezielt viele kleine kulturelle Initiativen. Die Vielfalt des Kulturlebens wollen wir 2017 insbesondere im Öffentlichen Raum sichtbar machen“, betont Mag. Veronika Mickel- Göttfert, Bezirksvorsteherin.

Die Kulturkommission hat sich für 2017 auf den Schwerpunkt „Kunst im Öffentlichen Raum“ verständigt. „Mit diesem Schwerpunkt soll Kunst und Kultur für alle sichtbar, hörbar und greifbar gemacht werden. Es sind alle Künstlerinnen und Künstler, die Ideen für Veranstaltungen im Öffentlichen Raum haben aufgerufen, ihre Projekte einzureichen“, so Mag. Christine Proksch, Vorsitzende der Kulturkommission.

"Es freut mich besonders, dass es heuer wieder einen Kulturschwerpunkt gibt und das gewählte Thema Kunst und Kultur im Öffentlichen Raum die Josefstadt belebt und in ihrer gesamten Vielfalt darstellt,“ so Mag. Doris Müller, Klubvorsitzende Grüne.

„Zu Lebensqualität gehört für mich auch der Zugang zu Kultur. Deshalb ist es wichtig, dass möglichst alle, unabhängig vom Einkommen, Zugang zu niederschwelligen Kultur haben. Dazu soll "Kunst im öffentlichen Raum" beitragen,“ so Mag. Libuša Kanov, Kultursprecherin SPÖ.

„Zeig dich – dann wirst du gesehen! Präsentiere dich – dann wirst du wahrgenommen!“ so Irmela Wichmann, Kultursprecherin FPÖ.

„Wie die Entwicklung der Josefstädter Kulturpolitik zeigt, bestätigt sich Jahr für Jahr die - seinerzeit angezweifelte - Berechtigung der bereits vor einem Jahrzehnt durchgesetzten deutlichen Anhebung unseres Kulturbudgets, die auch vom Großteil der Skeptiker längst anerkannt wird. Die Zuteilung der Förderungen erfordert allerdings viel Empathie seitens der Kulturkommission,“ so Heribert Rahdjian, Kultursprecher ECHT Josefstadt.

"Es ist immer wieder erfreulich zu sehen, wie viele JosefstädterInnen durch ihr persönliches Engagement und ihre Beteiligung an einem vielfältigen kulturellen Schaffen, in schöner Ergänzung zu einer Reihe etablierter Einrichtungen, zu einem offenen und lebendigen „Kulturbezirk“ beitragen," so Birgitt Kleinlercher, Kultursprecherin NEOS.

Die Termine für die Einreichung Ihres Kulturprojektes finden Sie unter http://www.wien.gv.at/bezirke/josefstadt/geschichte-kultur/kulturfoerderung.html

Alle weiteren Informationen zur Förderung von bezirksorientierten Kulturveranstaltungen finden Sie hier: http://www.wien.gv.at/amtshelfer/kultur/kulturabteilung/foerderungen/bezirk.html

Bei Fragen zu den Formularen und Fristen, können Sie das Büro der Bezirksvorstehung unter 01/4000 08116 kontaktieren.